ARBEITSKREIS ASTRONOMIE

im Deutschen Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V.

Braunschweiger Straße 4 21614 Buxtehude ' 04161-62341 e-mail: astrobux@online.de


Wer wir sind und was wir wollen

Der Deutsche Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. (MNU) ist der bedeutendste, mit fast hundert Jahren der älteste und mit rund 6.100 Mitgliedern auch der mit Abstand größte Fachverband für Lehrer der naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächer im deutschsprachigen Raum. Innerhalb dieses Verbandes wurde im Jahre 1994 ein Arbeitskreis Astronomie gegründet.

In engster Wechselbeziehung zu nahezu allen anderen Bereichen der naturwissenschaftlichen Forschung hat die Astronomie im zwanzigsten Jahrhundert eine Entwicklung genommen, wie sie in der gesamten Wissenschaftsgeschichte ohne Beispiel ist. Die entscheidenden Durchbrüche der modernen Physik  -  Relativitätstheorie, Quantentheorie, Atomphysik, Physik der Elementar-teilchen  -  wären ohne die enge Verflechtung zwischen Physik und Astronomie nicht denkbar. Die Astronomie lieferte wesentliche Beiträge zur Erforschung der Geschichte und des inneren Aufbaus unseres Planeten. Die Suche nach extraterrestrischem Leben hat die Diskussion über die Bedingungen, unter denen Leben überhaupt möglich ist, entscheidend geprägt.

Die Erkenntnisse der modernen Astronomie sind aber nicht nur von rein wissenschaftlichem Interesse, sondern darüber hinaus unverzichtbar für die Gestaltung eines modernen Weltbildes und für eine zeitgemäße Sicht der Stellung des Menschen als Teil des Kosmos.

Engste Beziehungen bestehen zwischen Astronomie und Raumfahrt. Beide sind gleichsam Geschwister. Denn einerseits folgen die Bewegungen eines Raumfahrzeuges den gleichen mechanischen Gesetzen wie die Bewegungen der Himmelskörper, andererseits haben Unternehmungen der Raumfahrt ganz neue Dimensionen für die astronomische Forschung erschlossen. In vielen Bereichen bestimmt die Raumfahrt das Tempo und die Richtung des technologischen Fortschritts - unter anderem beispielsweise in der Raketentechnik, Metallurgie, Meßtechnik, Foto-, Infrarot- und Röntgenoptik, digitale Datenübertragung und -verarbeitung, elektronische Steuerungs- und Regelsysteme. Die Raumfahrt ist damit von hervorragender Bedeutung für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Deutschland.

In seltsamem Gegensatz zu der zentralen Stellung, die die Astronomie heute im Kanon aller wissenschaftlichen Disziplinen einnimmt, steht die geringe Verbreitung astronomischen Wissens in der Öffentlichkeit und der eher marginale Platz der Astronomie im Unterricht unserer allgemeinbildenden Schulen.

Der Arbeitskreis Astronomie im Förderverein MNU hat sich deshalb die Aufgabe gestellt,

·        Astronomie und Raumfahrt in den Curricula unserer Schulen fester zu verankern,

·        das Interesse der Lehrkräfte am Unterricht in Astronomie und Raumfahrt zu wecken und zu fördern,

·        sich für zweckdienliche Maßnahmen der Lehrerausbildung und -weiterbildung in Astronomie und Raumfahrt einzusetzen,

·        zur Verbreitung fundierten astronomischen Wissens in der Bevölkerung beizutragen.

Diesen Zielen dient in besonderem Maße die

astrobux  -  Bundesweite Fachtagung zur Astronomie und Raumfahrt

 [C: astro-MNU/Wer wir sind.doc - Druck: 30. Juni 2005]